Archiv für den Monat: April 2019

Übergabe unserer Petition: Eine Stadt für alle – macht München zum Sicheren Hafen!

Es ist so weit! Nach einer Laufzeit von drei Monaten ist die Petition “Eine Stadt für alle – macht München zum Sicheren Hafen!” im Rathaus angekommen. Mit dieser Initiative fordert die SEEBRÜCKE München, gemeinsam mit ihren Unterstützer*innen die zuständigen Bürgermeister*innen und Mitglieder des hiesigen Stadtrates erneut dazu auf, München zum Sicheren Hafen für aus Seenot gerettete Menschen zu machen.

Laut UNHCR ist das Mittelmeer nach wie vor die tödlichste Fluchtroute weltweit. Dennoch setzt die EU und ihre Mitgliedstaaten immer mehr auf Abschottung und Abschreckung anstatt auf lebensrettende Maßnahmen. Wir Münchner*innen wollen dieser Notsituation an der europäischen Mittelmeergrenze nicht länger tatenlos zusehen, sondern selbst aktiv werden. Darum fordern wir und die 1746 Unterzeichnenden, dass sich die Stadt München der europaweiten Bewegung “Schafft Sichere Häfen!” anschließt. Ziel dieser Bewegung ist es, durch die Zusammenarbeit von zivilgesellschaftlichen, kirchlichen, lokalpolitischen und administrativen Akteur*innen konkrete, aber zugleich ortsspezifische Lösungsansätze zu finden, um der humanitären Katastrophe im Mittelmeer und der damit einhergehenden politischen Krise in Europa entgegenzuwirken.

Forderungen der Petition “Eine Stadt für alle – macht München zum Sicheren Hafen!” im Überblick: Öffentliche Solidaritätserklärung, Aktive Unterstützung der Seenotrettung, Aufnahme von aus Seenot geretteten Menschen zusätzlich zur Quote, Aufnahmeprogramme unterstützen, Kommunales Ankommen gewährleisten, Nationale und europäische Vernetzung, Bündnis Sicherer Hafen, Transparenz.

Nun sind unsere Stadtpolitiker*innen am Zug. Wir haben ihnen unsere Forderungen, ein Begleitschreiben sowie relevantes Infomaterial zukommen lassen, und sie dazu aufgerufen, nicht länger die Augen vor der humanitären Katastrophe, die sich an den Außengrenzen Europas abspielt, zu verschließen. Es ist abzuwarten, ob die Stadtratsmitglieder und die Bürgermeister*innen auf unser Gesprächsangebot eingehen werden.

Petition “Eine Stadt für alle – macht München zum Sicheren Hafen”:
https://www.openpetition.de/petition/online/eine-stadt-fuer-alle-macht-muenchen-zum-sicheren-hafen
Brief an den Stadtrat:
BriefStadtrat
Forderungen der bundesweiten Kampagne “Schafft Sichere Häfen!”:
https://seebruecke.org/wp-content/uploads/2019/01/Forderungen-Sicherer-Hafen.pdf
Karte der Sicheren Häfen in Deutschland
https://seebruecke.org/startseite/sichere-haefen-in-deutschland/
23.217 Seemeilen: Seenotrettung an Europas Außengrenzen (Beilage der taz/Sea Watch e.V.)
https://sea-watch.org/wp-content/uploads/2018/01/SeaWatch_zeitung_web.pdf

Samstag, 4.5.: Gemütliches Transpimalen und T-shirt drucken für die Europademo

Am 19.5. um 12.00 Uhr findet ab Odeonsplatz die Demo „Deine Stimme gegen Nationalismus – Ein Europa für alle“ statt. Die Seebrücke München ist mit dabei. Zur Vorbereitung der Demo – Transpi malen, Eure mitgebrachten orangen T-Shirts oder sonstigen Stoffe mit Stencils bedrucken, etc. wollen wir uns am Samstag, 4.5. ab 16.00 Uhr in der Werkstatt des Bellevue di Monaco treffen. Wir wollen die Longdrink-Reste von der Solisause trinken (nicht alle, hehe, das ist viel!) und von allen mitgebrachte Fingerfood snacken und das ganze sehr gemütlich angehen. Wir können dabei über die Pläne für die Demo quatschen oder über andere Seebrückendinge und alles was uns sonst noch so einfällt. Für neue Gesichter ist das eine Möglichkeit uns kennenzulernen, wir freuen uns aber auch, wenn wenn wir alte Bekannte und befreundete Initiativen wiedersehen. Dafür wird unser Mai-Stammtisch in der Weltwirtschaft ausfallen.